WALTER MÜLLER

Geb. 1950 in Salzburg. Er lebt und arbeitet als freier Schriftsteller in Salzburg. Verfasser von Theaterstücken, einem Opernlibretto, einem Kindermusical, von Fernseh-Drehbüchern, Hörspielen, Essays, Erzählungen. Er ist Preisträger des Ingeborg-Bachmann-Förderpreises, des Literaturförderpreises des Kulturfonds der Stadt Salzburg und des Georg-Trakl-Arbeitsstipendiums. Von 1990 bis 1997 war er Rauriser Stadtschreiber.

 

Die Gedichte des Bandes Friedlbrunn zeigen Walter Müllers Sprach- und Bildkraft in der Verwunschenheit der Natur, im Zauber verlorengegangener Worte und in der Gegenwelt von Gewalt und zersplitterndem Glas in den großen Städten.

 

Kunst zum Freimachen

Eröffnungsrede zur Ausstellung Christoph Feichtinger am 6.11.1992 in Wien

Bücher: Friedlbrunn