WALTER MÜLLER

Geb. 1950 in Salzburg. Er lebt und arbeitet als freier Schriftsteller in Salzburg. Verfasser von TheaterstĂŒcken, einem Opernlibretto, einem Kindermusical, von Fernseh-DrehbĂŒchern, Hörspielen, Essays, ErzĂ€hlungen. Er ist PreistrĂ€ger des Ingeborg-Bachmann-Förderpreises, des Literaturförderpreises des Kulturfonds der Stadt Salzburg und des Georg-Trakl-Arbeitsstipendiums. Von 1990 bis 1997 war er Rauriser Stadtschreiber.

Die Gedichte des Bandes Friedlbrunn zeigen Walter MĂŒllers Sprach- und Bildkraft in der Verwunschenheit der Natur, im Zauber verlorengegangener Worte und in der Gegenwelt von Gewalt und zersplitterndem Glas in den großen StĂ€dten.

Kunst zum Freimachen
Eröffnungsrede zur Ausstellung Christoph Feichtinger am 6.11.1992 in Wien

BÜCHER: Friedlbrunn